Spaghetti mit Kürbis und Haselnüssen

So viele Kürbisse liegen in unserer Küche herum. Und unser Sohn liebt Spaghetti. Da gibt es doch gleich mal Spaghetti mit Kürbis.

Kürbis Spaghetti

Und die Migroszeitung hat wieder einmal ein leckeres Rezept für uns. Und somit einen Kürbis weniger zum Gebrauch.

Zutaten:
400 Gramm Spaghetti
200 Gramm Küribs, gerüstet gewogen (wir haben den Butternuss Kürbis genommen)
1 grosse Knoblauchzehe
1 Zitrone
60 Gramm Haselnüsse, ganz
1 Teelöffel Butter
2 Esslöffel Paniermehl
2 Esslöffel Olivenöl
Salz, Pfeffer
80 Gramm Ziegenkäse (zB Chavroux oder Feta)
30 Gramm Portulak (oder Petersilie)

Zubereitung
1. Teigwaren in reichlich Salzwasser knapp bissfest kochen. Kürbis mit dem Sparschäler in Streifen hobeln. Knoblauch in Scheiben schneiden. Zitronenschale fein abreiben. Zitrone auspressen.

2. Nüsse grob hacken. Wir haben einfach gemahlene Nüsse genommen. Ging auch tiptop. In einer grossen beschichteten Bratpfanne ohne Fett ca. 5 Minuten rösten. Butter und Paniermehl beigeben und knusprig braten. Herausnehmen und beiseitestellen.

3. Öl erhitzen. Knoblauch bei mittlerer Hitze ca 3 Minuten goldbraun braten. Kürbisstreifen beigeben. Die Kürbisstreifen brauchen nur sehr kurz, sie sollten noch bissfest sein, sonst kleben sie zu fest.

4. Teigwaren abgiessen und tropfnass zum Kürbis geben. Zitronenschale und -saft beigeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti auf Tellern anrichten. Ziegenkäse zerbröckeln, mit Haselnüssen und Portulak über die Spaghetti streuen.

Tipp:
Wir haben noch etwas Olivenöl unter die Spaghetti gemischt, sonst war es uns ein bisschen zu trocken.

Ich wünsche dir en Guete!