Gastbeitrag: Rigi – die Königin der Berge

Unser neuster Gastbeitrag kommt von meiner zweiten wunderbaren Schwägerin Cornelia. Vielen Dank, dass du heute bei uns bist!

Die Rigi wurde in den letzten Jahren zu einem meiner Lieblingsausflugzielen. Nicht nur, weil ich viele schöne Erinnerungen davon habe sondern auch weil man von da eine wunderschöne Aussicht über die umliegenden Berge und den Vierwaldstättersee hat. Die Rigi wird ja nicht umsonst „Königin der Berge“ genannt.

Foto 27.09.14 15 13 13

Im Winter eignet sich die Rigi besonders gut zum Schlitteln. Für die Schneeschuhläufer gibt es zudem markierte Wege und für die Skifahrer oder Snowboarder hat es ein paar wenige Skilifte.

Foto 04.03.13 14 44 46

Im Sommer ist es ein beliebtes Ziel für Wanderer und Mountainbiker.

Foto 08.08.14 12 07 10

Mein Tagesausflug begann jeweils mit einer Zugreise nach Arth Goldau und von dort weiter mit der Zahnradbahn bis nach Rigi Kulm. Nachdem wir die Aussicht genossen hatten, ging es zu Fuss weiter bis nach Rigi Kaltbad. In der Nähe vom „Känzeli“ gibt es zwei Feuerstellen mit einer herrlichen Aussicht über den Vierwaldstättersee. Das Gute daran ist, dass das Holz nicht selber mitgenommen werden muss. Also einen idealen Ort um seine Cervelat oder Bratwurst zu grillen. Mit der Luftseilbahn geht es von Rigi Kaltbad weiter bis nach Weggi. Bei heissen Temperaturen darf ein Sprung in den Vierwaldstättersee natürlich nicht fehlen. In Weggis haben wir dann jeweils das Schiff bis nach Luzern genommen. Wenn man Glück hat, erwischt man sogar ein Dampfschiff.

Foto 23.08.12 11 15 15

Die Rigi ist auf jeden Fall einen Ausflug wert – egal in welcher Jahreszeit.
Und übrigens: Wusstest du, dass die Rigibahn (Vitznau-Rigi-Bahn) die erste Bergbahn Europas war?