Pasta Alla Gricia

Das Silvesteressen von Richard Kägi, Food-Scout von Globus, gibt es nun auch bei uns regelmässig. Wie zum Beispiel diese leckere Pasta Alla Gricia. Da sage sogar ich zum Speck nicht nein.

Pasta alla gricia

Da wurden wir doch ganz schnell sehr neidisch: Food-Scout! Jetzt weiss ich, was ich schon immer werden wollte. Um die Welt reisen und essen, wie schön! Ich werde es meinen Söhnen nun regelmässig ins Ohr flüstern: Willst du nicht Food-Scout werden? Viel besser als Fussballspieler…

Richard Kägi gab in der NZZ ein Interview über sein Silvesteressen. Und das beinhaltet ganz viel Soulfood. Einen Caesar Salad zur Vorspeise, zwei Pastagerichte zum Hauptgang und ein warmes Bread & Butter Pudding zur Nachspeise. Einfach, lecker, Soulfood! Da wir Silvester mit einer Horde Jugendlichen in einem Camp verbringen, hat mein Mann beschlossen, dass diese Gerichte nun unser Weihnachtsessen wird: Anstatt etwas aufwendiges zu kochen, lieber Soulfood. Das Rezept findet ihr auch hier.

Zutaten für 4 Personen:
350gr Guanciale, (in 2mm Scheiben, diese in 2cm breite Streifen geschnitten)
½ TL getr. Chiliflocken
350gr Paccheri, Rigatoni oder Penne (etwas vom Pasta-Kochwasser behalten!)
2 EL Butter
100gr Pecorino Sardo, gerieben, plus mehr für auf den Tisch
200g Ricotta
4 EL Olivenöl extra vergine

Zubereitung:
1. Einen grossen Topf mit schwerem Boden auf mittlerer Hitze erwärmen, Guanciale beifügen, unter Rühren goldbraun werden lassen, dabei schmilzt ein Grossteil des Fetts, ca 5 Min. Alles Fett ausser etwa 3 Esslöffel wegleeren.

2. Chiliflocken beigeben, ca 30 Sek bei mittlerer Hitze mitdünsten, 2-3 Esslöffel Wasser zugeben, Pfanne vom Herd nehmen.

3. Die Pasta in viel Salzwasser kochen und 2 Min. bevor sie al dente wären, abgiessen.

4. Zusammen mit Butter und 1 grossem Esslöffel Peccorino zum Speck geben. Auf mittlerer Hitze 30 Sek. Durchrühren, Ricotta zugeben und weiterköcheln, bis die Pasta al dente ist und sich eine cremige Sauce gebildet hat, ca 1 -2 Min. Dabei etwas Pasta-Kochwasser zugeben.

5. Pasta auf die Teller verteilen, etwas Pecorino und schwarzen Pfeffer darüberstreuen, mit Olivenöl beträufeln.